0

Tipp des Monats

 
The Stranger Times

The Stranger Times

von McDonnell, CK

Zum Artikel

Seit dem Unfall ihres kleinen Bruders steckt Paula in einer tiefen Lebenskrise. Bis sie Helmut trifft, einen schrulligen alten Herrn, der ihr zufällig auf dem Friedhof begegnet. Zusammen mit ihm begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise... Ein wirklich gut geschriebenes Buch über ein schweres Thema. Gleichzeitig ernst, lustig, tieftraurig und voller Hoffnung. Absolute Leseempfehlung!

Northern Ontario, Herbst 1972: Die siebenjährige Clara ist untröstlich. Vor zwölf Tagen ist ihre Schwester Rose nach einem Streit verschwunden. Zu allem Unglück liegt auch noch ihre geliebte Nachbarin, Mrs Orchard, im Krankenhaus. In deren Haus zieht eines Tages ein Fremder ein, das Haus war ein Geschenk der alten Damen an ihn. Doch wieso kann er sich kaum an sie erinnern? Und auch Mrs Orchard lässt die Vergangenheit nicht los, denn vor dreißig Jahren gab es einen Vorfall, der für zwei Familien tragische Folgen hatte.  

Die Geschichte einer Freundschaft. Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, jung und wütend, möchte einfach in Ruhe gelassen werden. Liss bewirtschaftet allein einen Hof. Schon bei der ersten Begegnung verspüren beide eine seltsame Verbundenheit zueinander. Bei der gemeinsamen Arbeit auf dem Hof beginnen sie vorsichtig über das zu sprechen, was sie von anderen Menschen trennt und entdecken die Kraft der Freundschaft.

Agneta verabschiedet gerade ihre Enkel als das Telefon klingelt. Der Anrufer sagt nur ein Wort zu ihr: "Geiger". Daraufhin nimmt Agneta eine Waffe mit Schalldämpfer aus einem Versteck, tritt im Wohnzimmer an ihren Mann heran - und drückt ab. Während die Täterin von Anfang an bekannt ist, bleibt ihr Motiv für die Tat ein Rätsel. Kommissarin Sara Nowak, eine Kindheitsfreundin der Töchter der Familie, beginnt zu ermitteln - und kommt einem alten Geheimnis auf die Spur.    

>>Wer sich hinter eine Kuh stellt, ist für die Folgen selbst verantwortlich ...<< So etwas wie die Larsons und ihre Farm hat der 11-jährige Erzähler noch nicht gesehen. Bei ihnen soll er eine Zeit lang leben, weil seine Eltern sich nicht kümmern können. Das Beste an der Farm ist für ihn eindeutig sein Cousin Harris. Dieser hat nur Blödsinn im Kopf und so kommt es, dass die beiden Jungen einen wunderschönen, verrückten Sommer erleben - sie versuchen auf Schweinen zu reiten, düsen mit ihrem frisierten Fahrrad über den Hof und liefern sich Kämpfe mit Ernie, dem Hahn.

Tyler Jones, frisch ausgebildeter Musterschüler der Aurora Space Academy findet auf einem verbotenen Ausflug im interdimensionalen Raum ein seit 200 Jahren verschollenes Raumschiff. An Bord: 1.000 Tote und ein sich im Kryoschlaf befindendes Mädchen - Aurora. Kurzerhand entschließt er sich das Mädchen aus dem langsam zerfallenden Raumschiff zu retten - und löst damit eine Kette von Ereignissen aus, die droht die Galaxie in einen Krieg zu stürzen. Und ausgerechnet Tylers chaotisches Team soll das verhindern.